Osterfeueranmeldung

Brauchtumsfeuer

In Niedersachsen durften wegen der Corona-Krise zu Ostern weder öffentliche noch private Osterfeuer abgebrannt werden. Das Brauchtumsfeuer wird im Landkreis Leer jetzt am ersten Wochenende im Oktober nachgeholt. Möglich macht dies ein Erlass des Niedersächsischen Innenministeriums vom 2. April 2020, der den Kommunen die Möglichkeit eröffnet, einmalig und unter strengen Auflagen für die Veranstalter das Brauchtumsfeuer auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr zu verschieben.

Das Abbrennen der Osterfeuer ist im gesamten Kreisgebiet somit für den 3. und 4. Oktober vorgesehen. Es gibt jedoch strenge Auflagen:

  • Während der Feuer sind die dann geltenden Regelungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie einzuhalten. Das Land Niedersachsen hat bereits Änderungen an der bestehenden Verordnung angekündigt, die ab dem 1. Oktober gelten werden.
  • Es ist darauf zu achten, das bereits aufgeschichtete Holz vor dem Abbrennen noch einmal umzustapeln, um Tiere, die sich im Holzhaufen verstecken, zu schützen. 
  • Anlieferungen weiterer Brennmaterialien sind nicht gestattet.

Bitte beachten Sie das Merkblatt zum Brauchtumsfeuer in der Samtgemeinde Hesel.

Geplante Brauchtumsfeuer sind bei der Samtgemeinde Hesel anzumelden. Die Anmeldung kann telefonsich unter 04950-3920 oder über das Webformular zur Anzeige eines Brauchtumsfeuers vorgenommen werden.

Das Ordnungsamt der Samtgemeinde Hesel wird gemeinsam mit der Feuerwehr im Vorfeld die geplanten Brauchtumsfeuer vor Ort überprüfen.







Ich habe das Merkblatt zum Brauchtumsfeuer gelesen und akzeptiert.

Haben Sie einen Schaden in der Region entdeckt?

Samtgemeinde Hesel

Nah am Menschen und für die Region.

Kontakt

Rathausstraße 14
26835 Hesel

04950 39-0

Öffnungszeiten

mo., di., do., fr.
9.00 - 12.00 Uhr

mo., di., do.
14.00 - 16.00 Uhr