Aktuelles

Nachrichten Ergebnisse: 11


03. Jun. 2021 | Nachrichten

Unser Jugendhaus ist ab sofort wieder geöffnet Nachrichten


Liebe Kinder und Jugendliche,


leider mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie und zu eurem Schutz unser Jugendhaus über einige Monate hinweg schließen. Jetzt aber ist es endlich soweit, an heute ist diese Einrichtung wieder für euch geöffnet.
Jeweils von 15:00 - 18:00 Uhr habt ihr jeden Tag mit Ausnahme des Sonntags die Möglichkeit, zu kommen.
Selbstverständlich gelten die aktuellen Schutzmaßnahmen weiterhin, auch müssen wir die Teilnehmerzahl im Haus auf 20 begrenzen - ich bin aber sicher, dies wird euch den Spaß nicht nehmen. 
Bitte beachtet, den Seiteneingang bei den Bushaltestellen zu nutzen. Auch haben wir dem Impfzentrum gestattet, einen großen Teil unserer Aussenflächen für ihre wichtige Arbeit nutzen zu dürfen, deshalb müssen wir uns noch eine Weile einschränken.
Wir freuen uns auf euch!

03. Jun. 2021 | Nachrichten

Öffnung der Bücherei Hesel Nachrichten


Liebe Leserinnen und Leser,

lange Zeit war es jetzt recht ruhig um uns, umso mehr freuen wir uns, dass wir ab Montag, den 07.06.2021 zu folgenden Zeiten öffnen dürfen:

Mo. 15:00 - 18:00Uhr
Di.   15:00 - 18:00Uhr
Do.  15:00 - 18:00Uhr
Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch (04950 - 995140) oder per Mail (buecherei@hesel.de) einen Termin!

Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Zutrittsbedingungen:

Einlass nur mit Termin
Zutritt nur mit FFP2- oder OP-Maske
Handdesinfektion am Eingang
Höchstverweildauer (wenn terminlich möglich) 30 Minuten
bitte haltet die gültige Abstandsregelung von min. 1,5m zu anderen Personen ein!
Wir freuen uns auf Sie!

29. Apr. 2021 | Nachrichten

Gleichstellung von vollständig geimpften und getesteten Personen Nachrichten


Die Pressestelle der Nds. Staatskanzlei hat uns heute darüber informiert, dass die Gleichstellung von vollständig geimpften und getesteten Personen auch in Hochinzidenzkommunen gilt. Dazu die Mitteilung im Wortlaut:

„Seit dem 19. April 2021 ist in Niedersachsen in § 5 a Abs.  2 der CoronaVerordnung geregelt, dass eine Pflicht zur Testung entfällt, wenn eine Person über eine seit mindestens 15 Tagen bei ihm oder ihr vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus verfügt. Diese Gleichstellung von getesteten und vollständig geimpften Personen gilt auch in Hochinzidenzkommunen, also in Landkreisen und Kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 100 und einer die Anwendung von § 28 b feststellenden Allgemeinverfügung. Das ergibt sich aus § 77 Abs. 7 des Infektionsschutzgesetzes: „(7) Bis zum Erlass einer Rechtsverordnung nach § 28c bleiben landesrechtlich geregelte Erleichterungen oder Ausnahmen von Geboten und Verboten nach dem fünften Abschnitt dieses Gesetzes für Personen, bei denen von einer Immunisierung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 auszugehen
ist, unberührt.“

Da diese Norm zeitlich nicht auf das Inkrafttreten des Gesetzes, sondern den Zeitpunkt des Erlasses der in § 28 c IfSG angekündigten Rechtsverordnung für besondere Regelungen für Geimpfte, Getestete und vergleichbare Personen abstellt, können schon jetzt in Niedersachsen getestete und vollständig geimpfte Personen über § 5 a der Nds. CoronaVerordnung gleichgestellt werden.

22. Apr. 2021 | Nachrichten

Broschüre "Online? Aber sicher!" Nachrichten


Die im Jahr 2019 durchgeführte Kampagne „Online? Aber sicher!“ hat in einigen niedersächsischen Kommunen Station gemacht, um interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger über die Gefahren und Risiken in der virtuellen Welt zu informieren und ein besseres Verständnis für die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen im digitalen Raum zu vermitteln. Nicht zuletzt aufgrund der andauernden Pandemie ist die Cybersicherheit für die Bürgerinnen und Bürger des Landes Niedersachsen bedeutender denn je. Neben der ohnehin zunehmenden Digitalisierung in allen Lebensbereichen hat die Pandemie nun auch in vielen Bereichen der Wirtschaft und Verwaltung zu einem Digitalisierungsschub des Arbeitens im Homeoffice geführt. Dies hat für viele Betroffene eine weitere Beschleunigung der Digitalisierung im eigenen Umfeld spürbar gemacht. Herr Dr. Baier (IT-Bevollmächtigter der Landesregierung (CIO)) möchte  aufgrund der Aktualität dieses Themas erneut auf die Bedeutung von Cybersicherheit aufmerksam machen. Zur Kampagne „Online? Aber sicher!“ wurde als Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte eine Broschüre erstellt, welche zwölf wichtige und einfach umzusetzende Sicherheitsmaßnahmen für ein selbstbestimmtes Handeln im Cyberraum darstellt. Die Broschüre finden Sie unter "Dokument".

08. Mär. 2021 | Nachrichten

Aktuelle Hinweise zur Überbrückungshilfe III Nachrichten

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gestern bekanntgegeben, dass die bisher geltende Umsatzhöchstgrenze von 750 Mio. Euro (Jahresumsatz) für vom Lockdown betroffene Unternehmen entfällt. 
Dies gilt demnach für Unternehmen der Gastronomie sowie für Unternehmen des Einzelhandels, der Veranstaltungs- und Kulturbranche, der Hotellerie und der Pyrotechnikbranche, die von Schließungsanordnungen auf Grundlage eines Bund-Länder-Beschlusses betroffen sind sowie für Unternehmen des Großhandels und der Reisebranche.

Aufgrund häufiger Rückfragen zur Förderung von investiven Maßnahmen im Rahmen der Überbrückungshilfe III weisen wir in diesem Zusammenhang außerdem darauf hin, dass als förderfähige Fixkosten u. a. folgende Kosten anerkannt werden, die im Zeitraum März 2020 bis Juni 2021 angefallen sind bzw. anfallen werden:

  • Bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen bis zu 20.000 Euro pro Monat zur Umsetzung von Hygienekonzepten
  • Investitionen in Digitalisierung einmalig bis zu 20.000 Euro

Voraussetzung für eine Förderung ist bekanntlich, dass die Unternehmen und Selbstständigen Umsatzeinbußen von mind. 30 % zwischen November und Juni 2021 vorweisen können. 
Antragsfrist ist der 31. August 2021. Die Antragsstellung erfolgt über einen „prüfenden Dritten“ (d. h. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt oder über vereidigte Buchprüfer).

12. Jan. 2021 | Nachrichten

Verlängerung Niedersachsen-Schnellkredit Nachrichten

Der Niedersachsen-Schnellkredit unterstützt freiberuflich Tätige, Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in vorübergehende Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind. 
Die NBank hat auf ihrer Website bekannt gegeben, dass das Programm bis zum 30. Juni 2021 verlängert wird (ursprüngliche Laufzeit bis 31. Dezember 2020). Eine Antragsstellung ist demnach noch bis zum 28. Juni 2021 über die Hausbanken möglich.
Finanziert werden kann der gesamte kurzfristige Liquiditätsbedarf, z.B. laufende Betriebskosten, Löhne und Gehälter, planmäßiger Kapitaldienst sowie Investitionen (Beihilferechtliche Grundlage: Kleinbeihilfenregelung).
Nähere Informationen erhalten Sie unter folgenden Link:

20. Jul. 2020 | Nachrichten

Bürgerservice im Rathaus trotz Corona Nachrichten

Das Rathaus steht den Bürger*innen für Anliegen trotz der andauernden Corona-Pandemie zur Verfügung. Dabei steht der Schutz der Gesundheit unserer Bürger*innen sowie Mitarbeiter*innen an erster Stelle. Leider ist unser Rathaus baulich nicht so großzügig dimensioniert wie vergleichbare Gebäude in unseren Nachbargemeinden. In den engen Fluren und den kleinen Wartebereichen ist ein sicherer Aufenthalt für die Gäste deshalb nicht zu gewährleisten.

Aus diesem Grund wurden in den Eingangsbereichen des Rathauses zwei besondere Terminarbeitsplätze eingerichtet. Ausgestattet mit entsprechenden Schutzvorschriften ist so ein sicherer Besuch für alle Gäste möglich. Es steht selbstverständlich Desinfektionsmittel für alle Besucher*innen zur Verfügung.

Damit es nicht zu Stauungen kommt, erfolgt der Zugang zum Rathaus mit einer Terminreservierung.

Lediglich die Abholung von Personalausweisen und Reisepässen erfolgt ohne Terminvergabe.

Interessierte Bürger*innen können entweder telefonisch unter 04950 39-0 oder per E-Mail unter info@hesel.de einen Termin vereinbaren.

Weiterhin stellen wir Ihnen hier einige Formulare für die Erledigung Ihrer Anliegen im Meldeamt zur Verfügung. Bei Bedarf drucken Sie diese bitte aus und bringen sie aufgefüllt und unterschrieben mit zu Ihrem Termin.

23. Jun. 2020 | Nachrichten

Wir machen mit! Nachrichten


In Sachen Klimaschutz ist die Samtgemeinde Hesel bereits aktiv gewesen. So wurden bereits viele der kommunalen Gebäude saniert. Jedoch besteht für das heterogene Arbeitsfeld bis jetzt keine Struktur der verschiedenen Projekte und Akteure sowie keine handlungsfeldübergreifende Betrachtung dieser. Gleichzeitig fehlt es an neuen Projekten, welche die Klimaschutzarbeit der Samtgemeinde zusammenführt und vorantreibt. Jetzt will die Samtgemeinde beim Thema Klimaschutz loslegen:

Mit der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geförderten „Fokusberatung“ der Nationalen Klimaschutzinitiative möchte die Samtgemeinde die vielen bereits realisierten Energie- und Klimaschutzmaßnahmen und Projekte zusammenführen, einen Überblick gewinnen und eine Strategie für die weitere Klimaschutzarbeit entwickeln.

Hierfür hat die Samtgemeinde das Beratungsunternehmen energielenker GmbH beauftragt die Klimaschutzaktivitäten neu aufzustellen. Im Rahmen der Fokusberatung soll neben einer Bestandsaufnahme, der Einbindung verschiedener Akteure eine SWOT Analyse durchgeführt werden, um die Stärken, Schwächen, Chancen wie auch Risiken zu identifizieren, aufzugreifen und in die weiteren Aktivitäten einzubinden.

Dokument Größe
Pressemitteilung 146.23 kB

15. Apr. 2020 | Nachrichten

Empfang von elektronischen Rechnungen Nachrichten


Die Samtgemeinde Hesel empfängt elektronische Rechnungen durch Webupload und E-Mail-Postfach. Ferner können Rechnungssteller eine Weberfassung zur manuellen Eingabe von eRechnungen nutzen. Die Leitweg-ID der Samtgemeinde Hesel lautet 034575402-0-69

Rechtsgrundlagen in Niedersachsen sind das Niedersächsische Gesetz über digitale Verwaltung und Informationssicherheit (NDIG) vom 24.10.2019 und die Niedersächsische Verordnung über den elektronischen Rechnungsverkehr (NERechVO) vom 07.04.2020.

26. Mär. 2020 | Nachrichten

Aktuelle Informationen zum Coronavirus Nachrichten


Auf der nachfolgend verlinkten Internetseite des Landes finden Sie alle aktuellen Informationen zur Corona-Epidemie in Niedersachsen.

Mit unserem Rundbrief sind Sie stets auf dem Laufenden was in der Samtgemeinde gerade passiert.

Samtgemeinde Hesel

Nah am Menschen und für die Region.

Kontakt

Rathausstraße 14
26835 Hesel

04950 39-0

Öffnungszeiten

mo., di., do., fr.
9.00 - 12.00 Uhr

mo., di., do.
14.00 - 16.00 Uhr